Aktuelles

„Licht und Schatten“ – Kirchenkonzert

kirchenkonzert19 

Liebe Freunde des Blasorchesters,

 

manchmal fängt das Dunkel an zu sprechen. Wer seine Liebsten bei einem Erdbeben verloren hat, wer beobachten musste, wie seine Existenz durch einen Tsunami zerstört wurde, oder wer sich Sorgen um andere Menschen machen muss – dem sind die Schatten manchmal sehr nah: Vielleicht lohnt sich das alles nicht mehr? Oder: Warum trifft es immer die Falschen?

Ein Gesang aus Taizé nimmt diese Erfahrung auf: Jesus Christus, Dein inneres Licht verklärt unsere Schatten, lasse nicht zu, dass das Dunkel zu uns spricht!

 

Dass das Dunkel spricht – das erfahren wir nicht nur im persönlichen Leben. Es gibt auch andere dunkle Zeiten, deren Schatten sich auf unsere Seelen legen. Als Frère Roger Schutz 1949 die ökumenische Gemeinschaft von Taizé gründete, war das eine Reaktion auf die Grausamkeiten des Krieges. Diesem Dunkel, so war er überzeugt, muss und kann der christliche Glaube etwas entgegensetzen. Jesus Christus, Dein inneres Licht erstrahlt auf der Erde und Du sagst uns: auch ihr seid das Licht!

 

Das Vertrauen auf Jesus lässt, so vermittelt es das Lied, ein strahlendes Licht aufleuchten, das die Schatten verschwinden lassen kann. Weil es an die Liebe erinnert, die da ist, trotz allem.

In unserem Kirchenkonzert richtet sich daher unser besonderer Blick auf das innere Licht Christi, das die Schatten verklärt, und zwar an dem einzig wahren Ort dafür: Der Kirche „Verklärung Christi“, am:

Sonntag, 17. November 2019
in Verklärung Christi, Adam-Berg-Str. 40, 81735 München-Ramersdorf
Beginn ist um 19:00 Uhr. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Wir glauben, es tut gut, sich mit Freunden, Nachbarn und Menschen, die sonst viel alleine sind, auf die Suche nach diesem inneren Licht zu machen. Uns Musikern – und wohl auch unserer Gesellschaft.