Aktuelles

Internationale Folksongs – die Lieder und Tänze der Welt auf einer Bühne

FK2020

 

 

FK2020_2Liebe Freunde des Jugendblasorchesters und des Blasorchesters,

kaum ein anderer musikalischer Bereich ist so vielfältig wie der „Folksong“ und entzieht sich doch
so hartnäckig einer genauen Definition. Bei genauem Hinsehen kristallisiert sich ein wesentliches
Grundmerkmal des „Folksongs“ heraus – seine Variabilität. Diese ermöglicht es, das jeweilige
Liedgut durch den Impuls des Volkes im Wandel der Zeit anzupassen, was wiederum den
„Liedern, Texten, Tanz- und Musizierweisen“ stets ihre Lebendigkeit verleiht. Ein Beispiel dazu
gefällig?

„Schaug hi, da liegt a toter Fisch im Wasser, den mach ma hi“
Ich wette mit Ihnen, dass Sie auf Anhieb die Melodie zum Text singen können, ohne lange zu
überlegen. Sie haben sofort erkannt, dass es sich hier um einen echten „Folksong“ handelt.

Diesen Nonsenstext veröffentlichte die Münchner Dixieband „Hot Dogs“ in den 1970er-Jahren in
einer über mehrere Generationen überlieferten einfachen Melodie, die ursprünglich aus der Feder
von Luigi Denza aus dem Jahr 1880 stammt und den weltbekannten Titel „Funiculì, Funiculà“ trägt.
Dieser fröhliche, neapolitanische Folksong entstand anlässlich der Einweihung der ersten Seilbahn
(italienisch funicolare) am Hang des Vesuvs und ist eigentlich was? – Ein Liebeslied!

Wir überraschen mit diesem und vielen weitere internationalen Folksongs und Folksdances:
am Samstag, 21. März 2020
Pfarrsaal von St. Michael in Perlach
Beginn: 19:00 Uhr / Einlass ab 18:30 Uhr

am Sonntag, 22. März 2020
Konzertsaal des Bürgerhauses Haar
Beginn: 17:00 Uhr / Einlass ab 16:30 Uhr

Der Eintritt ist frei!

Schon mal einen irischen Volkstanz gesehen? Dann wissen Sie, dass diese landestypischen
Tanzgruppen meist mit schier unzählbaren Tänzern auf der Bühne auftreten. Wir würden uns sehr
freuen, wenn auch Sie zusammen mit Freunden, Arbeitskollegen und Verwandten in unzähligen
Gruppen antänzeln.